Tradition & Fortschritt – Villa Keferstein

Die ehemalige Kefersteinsche Papierfabrik wurde im Jahr 1940 stillgelegt. Der traditionsreiche Betrieb ist seit 1725 im Besitz der Frankeschen Stiftung unter der Leitung der Pächterfamilie Keferstein. Die heute noch stehenden Gebäude stammen aus den 1880er Jahren.

Die historisch wertvollen Objekte waren dem Verfall nahe. KCI setzt sich als Investor für die Sanierung dieses Denkmals ein. Die Umgestaltung des traditionsreichen Gebäudes zur Nutzung als moderne und hochwertige Immobilie bietet dem wachsenden Bildungsstandort Halle/ Saale großzügigen Wohnraum.

Die Verwaltung sowie die Projektentwicklung erfolgt über die Prof. Schuh Securities GmbH